Seite: 1 2 3 4 next » 

Herstellernavigation:  =Custommade
Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes 11Ants Bikes
Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes 11Ants Bikes
11Ants Bikes Direktversand


elephANT
tarANTula (Pinion P1-18)

Webseite weitere Einträge

Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Alutech Elastomer-gefederter und Industrie-gelag
Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Alutech Elastomer-gefederter und Industrie-gelag
Alutech Direktversand


Fat Fanes

Webseite weitere Einträge

Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Bergamont 11 Modelle:
Alu (5)
Carbon (6)
Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Bergamont 11 Modelle:
Alu (5)
Carbon (6)
Bergamont Direktversand


Bergamont DEER HUNTER 8.0
Bergamont DEER HUNTER 6.0

Webseite weitere Einträge

Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes BH
Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes BH
BH Direktversand


BH Big Foot 6.9
BH Big Foot

Webseite weitere Einträge

Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes BIXS  CORE Team Carbon (Bild)
CORE 100 Carbon
Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes BIXS  CORE Team Carbon (Bild)
CORE 100 Carbon
BIXS Direktversand


Webseite

Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Böttcher
Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Böttcher
Böttcher Direktversand


Böttcher Rock Machine Avalanche 70
Böttcher Rock Machine Avalanche 30

Webseite weitere Einträge

Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Bottecchia
Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Bottecchia
Bottecchia Direktversand


Webseite weitere Einträge

Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Bulls
Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Bulls
Bulls Direktversand


Bulls Monster RS
Bulls Monster S
Buls Monster (Bild)

Webseite weitere Einträge

Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Cannondale
Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Cannondale
Cannondale Direktversand


Cannondale FAT CAAD 1
Cannondale FAT CAAD 2

Webseite weitere Einträge

Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Canyon Besuchen Sie unseren Online-Shop.
Komple
Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Canyon Besuchen Sie unseren Online-Shop.
Komple
Canyon Direktversand


1. Dude CF 9.0 EX
2. Dude CF 9.0 SL
3. Dude 9.0 unlimited (Bild)
4. Dude CF 9.0
5. Dude CF 8.0

Webseite weitere Einträge

Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Conway
Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Conway
Conway Direktversand


Conway FAT 500 18 Soeed

Webseite

Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Cube
Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Cube
Cube Direktversand


1. Cube Nutrail Race
2. Cube Nutrail Pro
3. Cube Nutrai  
4. Cube Nutrail Hybrid 500

Webseite weitere Einträge

Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes DBIKES  Vollcarbon-Rennräder mit Hydraulic-Disc
Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes DBIKES  Vollcarbon-Rennräder mit Hydraulic-Disc
DBIKES Direktversand


Webseite

Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Devinci
Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Devinci
Devinci Direktversand


Webseite

Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Dynamics
Fahrrad - Fahrradtypen Spezialfahrräder Fahrradhersteller - FAT Bikes Dynamics
Dynamics Direktversand


Webseite



Seite: 1 2 3 4 next » 

FATBIKES - die Monsterwelle aus den USA

Die Mountainbike-Szene hat wieder frischen Schub bekommen. Sind soeben die 650B und 29ger-Riesenzöller angetreten, rollt schon die nächste Laufradgröße durch den Wald. Die neueste Schöpfung heißt FATBIKE. Nur, das diesmal die Laufräder nicht im Durchmesser gewachsen sind, sondern unübersehbar in der Breite.

Die Fatbike-Welle aus den USA hat Deutschland erreicht. Diese neuen Bikes haben nicht nur einen enormen Coolnesfaktor, sondern auch klar erkennbare Einsatzgebiete. Die mönströse Optik zeigt wo es lang geht, komme was will. Auf bis zu 10 cm. breiten Monsterreifen geht es durch Sand, Kies und Schnee. Fatbikes kommen dort weiter wo andere stecken bleiben.

Auch On-Road-Fahrer profitieren. Die FAT Bikes sind geeignete Schneemobile für die Straße und machen bei solch Witterung das Radfahren im Winter unabhängiger. Der geringe Reifendruck dämpft Stöße gut ab und sorgt für Fahrkomfort.

Dieses Potential haben viele Hersteller erkannt und haben ihr Bike-Portfolio erweitert. Das Mountainbike im Breitwalzenformat ist bei uns gut angekommen und rollt nun auch in Deutschland den Waldboden platt.

Über 40 Fatbike-Hersteller sind es bereits, die zeigen, das sie nicht nur gewöhnliche Mountainbikes bauen können. Das konstruktive Können aus den MTBs liegt dabei zugrunde. Niemand braucht beim Fatbike auf gewohnte Mountainbike-Manieren verzichten. Die Ballonbikes gibt es wie gewohnt auch mit Federgabel und auch als Fully. Wer es so richtig krachen lassen will, dem steht auch beim Fatbike das volle Programm zur Verfügung.

Auch Komponenten-Hersteller ziehen nach. Fette Bikes brauchen halt fette Teile. Die überbreiten Monsterwalzen verlangen breitere Naben und Gabeln. Und ans Zubehör wird auch gedacht. So hat z.B. der Gepäckträger-Spezialist TUBUS mit dem Modell "FAT" einen extra breiten Gepäckträger speziell für Fatbike-Maße heraus gebracht.

Antriebsexperte Rohloff und Lichtmaschinen-Hersteller Son bieten ihre bewährten High Tech-Produkte nun auch im XXL-Format an. Rohloff hat dazu zwei Versionen im Programm. Einmal die Speedhub XL 170 mm. und die Speedhub XXL 190 mm.

Auch Son läßt seine FAT-Fans nicht im dunkeln. Da Fatbikes sich für die dunkle Jahreszeit besonders gut eignen, ist eine dauerhafte Lichtanlage sehr empfehlenswert. Somit liefern die Tübinger den bewährten Son-Dynamo für die Vorderradwalze auch mit 135 mm. Die Stromversorgung am Fatbike ist damit also gesichert. In Sachen Ausstattung und Komponentenwahl sind die neuen Fatbikes auf dem gewohnten Stand der Mountainbikes.

44 FATBIKE-Hersteller zeigen in dieser Kategorie ihre Bikes. Dabei stehen bei vielen Herstellern gleich mehrere FATis zur Auswahl. Ich freue mich, das die breiten Bikes so enormen Zuwachs bekommen haben und ich Euch dieses Angebot hier zeigen kann.


Meine Probefahrt mit einem FATBIKE

beim Besuch eines großen Fahrradhändlers in Bremen hatte ich endlich mal Gelegenheit mit einem Fatbike. Zwei Modelle standen zur Auswahl und es war für mich natürlich irgendwie Pflicht, ein solches Bike mal zu fahren.

Ich suchte einen Verkäufer und bat um eine Probefahrt. Das war im Laden auch kein Problem und groß genug war dieser auch. Aber für die etwas größere Fahrt musste das natürlich unter freien Himmel passieren. Ich zuckte meinen Personalausweis und einer Outdoorfahrt stand nichts mehr im Weg. Ich rollte das Bike nach draußen und legte los.

Mein Befürchtung zur Massenträgheit der Laufräder war dann auch gleich beseitigt. Die breiten Laufräder mit den fetten Ballonwalzen kreiselten nicht weniger gut wie bei meinen eigenen Mountainbikes. Wäre vielleicht als messbarer Wert zu verzeichnen, für mich jedoch kaum spürbar. Das war ja schon mal sehr bruhigend.

Nun aber zu dem, wofür ein Fatbike taugen soll. Fette Walzen sollten doch wohl fette Bordsteinkanten verzeihen. Und diese suchte ich dann (im 90° Winkel versteht sich) auch gleich auf. Zuerst etwas zaghaft, dann aber mit ansteigenden Wwwwumps. Den letzten Versuch hätte ich mit meinem eigenen Mountainbike nicht machen wollen. Ich musste schon aufpassen, einen Sturz zu vermeiden.

Dann der nächste Versuch im Grünen mit ein paar wenigen Baumwurzeln, aber mit ordentlich Gestrüpp am Boden. Auch hier zeigte das Fatbike volle Qualitäten. Die Gummiwalzen haben alles sehr komfortabel weg gebügelt. Zuletzt dann auf Asphalt beim Freihändig fahren. Das war total irre. Auch bei sehr niedriger Geschwindigkeit war das ohne Probleme möglich. Ob das nun doch an der etwas höheren Massenträgheit/Kreiselkräften der Laufräder liegt, oder vielleicht eher an der Wahnsinnsbreite der Walzen, kann ich nicht sagen. So weitreichende Physikkenntnisse habe ich nun doch nicht.

Insgesamt hat die fette Monsterprobefahrt sehr viel Spaß gemacht. Auch die ganz normale Straßenfahrt fand ich sehr komfortabel. Das alles spielte sich zwar innerhalb von 20 Minuten ab und leider auch nur im flachen Bremen, ich bin mir aber sicher, ein Fatbike kann mehr.

 

Zur FAT-Bike-Probefahrt noch ein kleiner Geheimtipp:

Die Firma "Trail Supply" in Zwillikon in der Schweiz führt die Marke Transalpes und bietet Fatbikes zur ausgiebigen Probefahrt und zum Mieten an. Ist also eine ganz offizielle Fatbike-Vermietung. Sollte ich mal dort in der Nähe sein, werde ich die Gelegenheit nutzen.
Wer es noch bequemer haben möchte, für den hat FAT-Hersteller E-LOM zum Probefahren ein super Angebot. Dieser fertigt Elektro-FAT-Bikes und schickt euch das FAT sogar nach Hause. Für 150 € könnt Ihr drei Tage das E-LOM-FAT vor eurer eigenen Haustür in eurem Revier testen. Der Mietpreis wird beim Kauf selbstverständlich engerechnet.

 

Mein persönliches Fazit

ein Fatbike ist der klare Gewinner fürs Grobe. Ein Fatbike verzeiht (fast) alles. Bei entsprechendem Nutzen sehe ich das Breitreifen-Bike nicht nur als Trend sondern auch als ein Bike mit klaren Vorteilen. Aktuell steht ein Fatbike bei mir zwar nicht an oberster Stelle, überlegen könnte ich mir das aber schon. Auch für mich als Flachland-Mountainbiker sehe ich darin meine Vorzüge. Und der Spaßfaktor steht natürlich auch ganz oben. Also ran an die Fatbikes und kaufen.

schöne Radlergrüße
Andreas Boßmann